Die Pilger der St. Matthias Bruderschaft haben einen neuen Vorstand gewählt.

 

Der schön gestaltete Gottesdienst am 25.2.2015 in St. Cornelius war der Einstieg in die Jahreshauptversammlung der St. Matthiasbruderschaft St. Tönis die  anschließend im Marienheim stattfand.

 

Nach dem ausführlichen Jahresbericht und einem positiven Kassenbericht sowie

der Entlastung des Vorstandes ging es zügig zu den anstehenden Wahlen.

 

Der 1. Kassierer Heiner Aldenkirchs stellte nach vielen Jahren sein Amt zur Verfügung.

Ebenfalls die 1. Schriftführerin Beate Schaepers und der langjährige 2. Kassierer

Frank Wende standen zur Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung.

 

Einstimmig wurde Marianne Kronsbein zur  Brudermeisterin wieder gewählt.

Ebenso so zügig erfolgten die weiteren Wahlen

 

1. Schriftführerin: Ellen Steffens 2. Schriftführer: Richard Jacobs
1. Kassierer: Markus Neuenhaus 2.  Kassiererin: Uschi Speis
1. Beisitzer: Hans Marquart 2.  Beisitzer: Charlotte Berger

       

    

Die Kassenprüfer sind Christian Kley und Frank Herber.

 

Der neue Vorstand ist nun wieder vollständig besetzt.

 

 

 

 

 

 

 

        Jahresbericht der St. Matthiasbruderschaft St. Tönis 2014

 

Auch in 2014 begann das  Pilgerjahr mit der Einladung zum Hochfest des Hl. Matthias.

Am 23.2.2014 zelebrierte Pfarrer Kamp zunächst  die Eucharistiefeier in der Pfarrkirche .St, Cornelius. Er ging in seiner Predigt  besonders auf das Hochfest  des Hl. Matthias ein. Zum Schluss forderte er die anwesenden Mitglieder der

St. Matthias Bruderbruderschaft auf, sich um den Altar zu versammeln um gemeinsam den Schlußsegen zu empfangen und das Matthiaslied zu singen.

Anschließend fand die Jahreshauptversammlung traditionell im Marienheim statt. Die Brudermeisterin Marianne Kronsbein, begrüßte die zahlreich erschienen Mitglieder. Dann lud sie alle zunächst zu einer Rheinischen Kaffeetafel ein.

Pfarrer Kamp ließ es sich nicht nehmen, ebenfalls an der Kaffetafel teilzunehmen.

Marianne Kronsbein bedankte sich nochmals für die große Wertschätzung die wir durch Pfarrer Kamp erfahren durften. Anschließend begannen die Regularien mit dem Jahresbericht und dem Kassenbericht, die zügig abgehandelt wurden.

Die Kasse wurde von  Heiner Aldenkirchs tadellos geführt.

 Marianne Verlinden schied  als Kassenprüferin  aus, als neuer Kassenprüfer wurde Christian Kley  gewählt.

In der Karwoche 2014 mussten wir uns von  Bernd Rautenberg  verabschieden, der nach kurzer, schwerer Krankheit verstarb. Seine stetige Hilfsbereitschaft wird uns immer in Erinnerung bleiben.

 

 

Unsere gemeinsamen Wallfahrten  in 2014  sind chronologisch aufgeführt.

 

12. April 2014

 fand die traditionelle Friedenswallfahrt nach Klein Jerusalem statt,  an der viele Bruderschaften vom linken Niederrhein teilnehmen.  Aus St. Tönis waren es 30 Fuß- bzw. Radpilger.

 

29.Mai. bis 1.Juni.2014   

 folgten 71Fußpilger der Matthiaswallfahrt nach Trier.

Die Jahreslosung  der Matthiaswallfahrt lautete: " Auf dem Weg des Friedens".

 Auch in diesem  Jahr begleitete. uns Pfarrer Oliverdom  bis Samstagmorgen.

Wir waren eine sehr harmonische Gemeinschaft mit vielen Jugendlichen  die die Gemeinschaft sehr bereicherten.

Die musikalische Begleitung unser vier  Musiker, Markus, Simon, Daniel und Matthias war wie immer ein Genuss. Die vier  werden von Jahr zu Jahr besser.

Um mit Pfarrer  Oliverdom zu sprechen: "Sie waren der Hammer".

Auch das Wetter war uns wohl gesonnen und wir kamen trockenen Fußes in Trier an.

 Am Samstag wurden wir nicht nur von Bruder  Athanasius empfangen., Auch  Jana Prodius, die schon einige Male mit uns gepilgert ist und die Tochter von Rosemarie Holzwarth ist,  war wieder gekommen, um uns an "Matthias" mit Kaffee und Kuchen zu verwöhnen 

 

 

 Weitere Ereignissen in 2014 sollen nicht unerwähnt bleiben

 

September 2014

Am 09.September. fand dann die jährliche Brudermeisterversammlung des Bez. Niederrhein in St. Tönis. statt. Pater Athanisius begann sie mit einer sehr schönen Messfeier.

 

25. Oktober 2014 

An der Wallfahrt nach Hohenbudberg nahmen aus St. Tönis eine sehr große Gruppe teil. Die neue Strecke ist gut angenommen. Es konnten einige Meditationsstationen und  Rosenkränze gebetet werden Im Anschluss daran gab es eine Messe und einen kleinen Empfang der Traarer Bruderschaft.

 

16. November 2014

Der  Bruderschaftstag  2014 wurde ebenfalls  von der SMB St. Tönis  ausgerichtet.

Es waren ca. 200 Pilgerinnen und Pilger der Einladung gefolgt.

 

Mit einer schon traditionellen  Adventsfeier, ging das Jahr 2014 am 4.12..zu Ende. Für die vielen Helfer und Helferinnen beim Bruderschaftstag gab es als kleines Dankeschön ein Pizzaessen.

 

 

Beate Schaepers   23.2.2015